zur Startseite
Navigation anzeigen/ausblenden

Wurzelbehandlung - Die Natur ist der beste Ersatz

Luftaufnahme von einem Flussdelta"Kein Wipfel ohne Wurzel."

- Siegfried Rieger

Im Laufe Ihres Lebens wird Ihr Zahnnerv durch Trauma (Verletzung), Kaubelastung, Hitze, Kälte, Süßes oder Saures beansprucht und mauert sich immer weiter im Zahninneren ein. Dies kann eine akute Entzündung mit klopfenden Zahnschmerzen oder eine chronische Entzündung mit Aufbiss-Schmerzen zur Folge haben.


Um die Lebenskraft Ihres Zahnnerv zu überprüfen, wird mit Kälte die Reaktion Ihres Zahnes getestet. Zusätzlich wenden wir Digitales Röntgen an, um Entzündungen um die Zahnwurzel festzustellen.

Kein Ersatz ist so gut wie Ihr natürlicher Zahn selbst. Daher betreiben wir einigen Aufwand, um die größtmögliche Erfolgswahrscheinlichkeit für den Erhalt Ihres Zahnes zu erzielen.

Nach der Betäubung werden die kariösen Stellen aus Ihrem Zahn entfernt und dieser mit einer Kunststoff Füllung aufgebaut. So wird zwischen den Terminen ein bakteriendichter Verschluss des Zahnes ermöglicht.

Nun wird ein Spanngummi (Kofferdamm) mit einer Klammer um Ihren Zahn fixiert, um ihn vor Bakterien und Speichel sowie Ihren Mund vor den verwendeten Materialien abzuschirmen.

Im Anschluss wir der Zahn unter dem Dentalmikroskop eröffnet und die eingemauerten Wurzelkanalöffnungen dargestellt. Die exakte Länge der Kanäle für die passgenaue Aufbereitung wird über eine elektrische Längenmessung und/oder digitales Röntgen ermittelt.Luftaufnahme von einem Flussdelta

Dann erfolgt die maschinelle Aufbereitung des schmalen Wurzelkanalsystems mit verschiedenen Feilen, die nur für Ihren Zahn verwendet werden. Denn die teils gekrümmten Wurzelkanäle winden sich mit ihren feinen Verzweigungen wie ein Flusslauf durch Ihren Zahn und nur mit dieser Erweiterung des "Flussbettes" kann auch ausreichend "Treibgut" herausgespült werden. Die zugänglich gemachten Wurzelkanäle werden dann mit verschiedenen ultraschall-aktivierten Spüllösungen von Aufbereitungsrückständen gesäubert und desinfiziert.

Ihr Zahn wird jetzt mit einer medikamentösen Einlage versehen und provisiorisch verschlossen. Damit die Desinfektion einwirken kann.

In der nächsten Sitzung wird Ihr Zahn erneut mit einer ultraschall-aktivierten Spüllösung desinfiziert und die Kanäle getrocknet. Mit unserem Laser erfolgt eine weitergehende Keimreduzierung bis in die Zahnhartsubstanz hinein.

Die Wurzelfüllung erfolgt mit Wurzelfüllstiften die speziell auf die verschieden Feilen der maschinellen Aufbereitung angepasst sind. Diese werden unter Erwärmung in die vielfältigen Verzweigungen ausgebreitet. Anschließend wird das Innere Ihres Zahnes mit einem Pulverstrahlgerät gesäubert und mit einem dünnfließenden Kunststoff versiegelt.

Im Anschluss kann Ihr Zahn mit ästhetischem rekonstruktivem Zahnersatz langfristig stabilisert werden.

Haben Sie noch Fragen? Sprechen Sie uns an.