zur Startseite
Navigation anzeigen/ausblenden

Laserzahnheilkunde - Für blendende Aussichten

Laser für die schonende Behandlung Ihrer Zähne
"Es existieren auch Lichter, die, wenn sie aufgehen, lediglich blenden."

- Martin Gerhard Reisenberg

Der Laser wird in den unterschiedlichsten Bereichen der Zahnheilkunde angewendet. „LASER“ ist ein zusammengesetzter Begriff aus der Physik und bezeichnet vereinfacht einen energiereichen, gebündelten Lichtstrahl mit einer bestimmten Wellenlänge.

Das Wirkprinzip des Lasers wird am besten durch schwarze Steine auf einem weißen Sandstrand verdeutlicht: Der weiße Sand wird von der Sonne nur mäßig aufgewärmt, da die hellen Sandkörner nicht so viel Energie des Sonnenlichtes absorbieren oder aufnehmen. Zur gleichen Zeit werden die schwarzen Steine richtig heiß, da sie viel mehr Energie aufnehmen.

Durch dieses Absorbieren von Lichtstrahlen wird Energie in dasLaser für die schonende Behandlung Ihrer Zähne entsprechende Gewebe übertragen und führt je nach Anwendung zu einer heilenden Stimulation oder einer punktuellen Hitzeentwicklung die z.B. Bakterien abtöten kann. Die zu beseitigenden Bakterien tragen einen schwarzen Farbstoff in sich und erhitzen sich somit um einiges mehr als das umliegende Gewebe, wie die schwarzen Steine am Strand.

Einsatzgebiete

Je nach Wellenlänge der Lichtstrahlen kann der Laser für verschiedene Einsatzgebiete in der Zahnheilkunde eingesetzt werden, da verschiedene Gewebe unterschiedliche Wellenlängen absorbieren.

In der Wurzelbehandlung können die Wurzelkanäle zusätzlich bis in die Zahnhartsubstanz hinein desinfiziert werden und somit die Erfolgsaussichten für die Zähne weiter erhöhen.

In der "Parodontose" Therapie kann der Laser unterstüzend dafür eingesetzt werden um besonders hartneckige Keime durch direkte Energieübertragung zu bekämpfen. Durch gezieltes Einbringen eines an Bakterien haftenden Farbstoffes in die Räume zwischen Zahn und Zahnfleisch, kann die antibakterielle Wirkung noch verbessert werden. Diese Methode wird aPDT(antimikrobielle photodynamische Therapie) genannt. Sie kann unter Umständen verhindern, dass Sie Antibiotika einnehmen müssen.

Ihre Implantate können mit dem Laser schonender freigelegt werden (Abtrag des Zahnfleisches über dem geschlossen eingeheilten Implantat). Außerdem kann er dazu eingesetzt werden um freiliegende Implantatoberflächen zu desinfizieren und einen bakteriellbedingten Knochenabbau um das Implantat (Periimplantitis) aufzuhalten.

Der Laser kann auch angewendet werden, um Ihren ästhetischen rekonstruktiven Zahnersatz noch passgenauer zu machen. Zahnfleischblutungen werden gestoppt und Präparationsgrenzen (z.B. Übergang Krone zum Zahn) unterhalb der Zahnfleischsaumes besser dargestellt. So wird die Qualität der Abformungen und damit Ihrer Zahnersatzes noch gesteigert.

Möchten Sie die besten Ergebnisse bei Ihrer Therapie? Sprechen Sie uns an.